Digital Jetzt
Das Förderprogramm

Das BMWi hat mit dem Förderprogramm "Digital Jetzt" eines der attraktivsten Fördermöglichkeiten für die Digitalisierung in Unternehmen ins Leben gerufen. Es steht allen Unternehmen zur Verfügung (bis 500 Mitarbeiter) und kann eingesetzt werden für E-Commerce Projekte, Brand Websites, App-Entwicklung oder auch Online-Marketing. Gleichzeitig wird auch die Digitalisierung von Prozessen über z.B. individuelle Web-Entwicklungen gefördert. LEONEX unterstützt Sie bei der Antragstellung, um das Förderprogramm für Ihre Unternehmensziele zu nutzen.

Förderprogramm go-digital LEONEX Internet GmbH

Digital Jetzt - Das ist möglich

Beratung und Konzeption

Wir erarbeiten mit Ihnen Ihre Digitalisierungs-Strategie, um Ihr Unternehmen im Vertrieb, Marketing und den Prozessen optimal digital aufzustellen

Erfolgreiche Corporate Sites

Digitalisieren Sie Ihren Vertrieb über eine erfolgreiche Unternehmensseite, die Leads generiert und attraktiv für Fachkräfte ist.

E-Commerce Lösungen & PIM

Verkaufen Sie Ihre Produkte international mit Anbindung zu allen Marktplätzen oder nutzen Sie eine PIM-Plattform zum effizienten Datenmanagement.

Individuelle Softwarelösungen für Ihre Prozesse

Bilden Sie Ihre Geschäftsprozesse digital über App- und Web-Lösungen ab, um Servicekosten einzusparen und effizient zu agieren.

Neue Kunden durch Online-Marketing

Nutzen Sie das volle Spektrum des Online-Marketing (SEO/SEA/Social Media/E-Mail) und (re)aktivieren Sie Kunden.

Kundenportale & Kundenbindungsmaßnahmen

Optimieren Sie Ihre Kundenbeziehung und Service-Qualität durch digitale Kundenportale und entsprechende Maßnahmen zur Kundenbindung.

Digital Jetzt - Durchstarten
mit LEONEX?
  • Wir verfügen über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Websites, E-Commerce und Online-Marketing
  • Wir begleiten Sie mit unseren Förderberatern im gesamten Antragsprozess. So können Sie Ihren Fokus ohne viel Paperwork auf Ihr Digitalisierungsprojekt legen
  • Als autorisiertes Beratungsunternehmen für Digitalisierungs-Förderungen betreuen wir bereits diverse Digitalisierungsprojekte namhafter Kunden
  • Wir haben wir bereits für diverse Unternehmensbranchen gearbeitet und kennen die Anforderungen spezifischer Zielgruppen
  • Wir vereinen Kreativität, Design, Technik und Marketing. Als Full Service Agentur begleiten wir Sie von der Konzeption über die Entwicklung bis hin zum Controlling
  • Unsere erfahrenen Softwareentwickler planen Ihre individuelle Software zur Digitalisierung und Vereinfachung Ihrer Geschäftsprozesse

Staatliches Förderprogramm - Digital Jetzt

Im Rahmen des Förderprogrammes "Digital Jetzt" des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) können kleine und mittelständische Unternehmen bis zu 500 Mitarbeitern eine Förderung Ihres Digitalisierungsprojektes von bis zu 70% beantragen. Hierbei spielen mehrere Faktoren eine Rolle, darunter das Antragsdatum (je früher desto besser), die Größe des Unternehmens, der Sitz des Unternehmens sowie die Art des Förderwunsches. Durch die Förderung erhalten Unternehmer die Möglichkeit, ihre Geschäftsprozesse nachhaltig zu vereinfachen und/oder auszubauen. Nur durch Digitalisierung können sich Unternehmen langfristig am Markt positionieren und im Wettbewerb behaupten.

Mit bis zu 100.000 € Zuschuss (in der Regel bis zu 50.000 €) ist das Förderprogramm Digital Jetzt eines der umfangreichsten Förderprogramme. Das Programm läuft bis Ende 2023 und ist mit 203 Mio. € Fördervolumen entsprechend großzügig ausgestattet. Es sollen bewusst nahezu alle Mittelständler das Programm nutzen können, um sich effizienter und erfolgreicher am Markt zu positionieren. Dabei ist der Zweck der Förderung bewusst weit gefasst, um allen Branchen (Handwerker, Gewerbebetriebe) entsprechend ihrer Herausforderungen Unterstützung zukommen zu lassen.

Kriterien Förderung Digital Jetzt laut BMWi

Wie funktioniert die
Förderung Digital Jetzt?

Sofern Ihr Unternehmen förderfähig ist, erarbeiten wir gemeinschaftlich den sogenannten Digitalisierungsplan. Der Digitalisierungsplan bildet die Grundlage für die Digitalisierungsschritte des Unternehmens in einer oder mehreren Disziplinen (z.B. Marketing / Vertrieb / Prozesse). Einige dieser Digitalisierungsschritte werden dann im Förderantrag aufgenommen und der Förderantrag an die Förderstelle geschickt. Nach ca. 6-8 Wochen erfolgt die Bewilligung (oder ggf. Nachbesserung), erst dann darf das Projekt starten.

Förderfähig sind Unternehmen mit folgenden Kriterien:

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Handwerk sowie freie Berufe beliebiger Branchen
  • Sie beschäftigen weniger als 500 Mitarbeiter und mehr als 2 Mitarbeiter, alternativ sind Sie Solo-Selbstständiger
  • die Betriebsstätte oder -Niederlassung befindet sich in Deutschland

Kontaktieren Sie uns

Wie hoch ist die Fördersumme? Gibt es Mindest- oder Höchstgrenzen?
  • Staffellung nach Anzahl der Beschäftigten: 40 - 50 % der Umsetzungskosten des Projektes

  • mit Bonusprozentpunkten sind bis zu 70%  möglich (Verbundprojekte, strukturschwache Regionen)
  • Untergrenze: 17.000 EUR 

  • Obergrenze: max. 50.000 EUR
Wie läuft der Antrag ab?

Im Rahmen eines Kick-Off Workshops erarbeiten wir die Digitalisierungsstrategie. Auf Basis dieser Strategie suchen wir die entsprechenden Bestandteile für das Förderprogramm heraus und reichen dies ein. Dabei werden wir von einem erfahrenen Förderberater unterstützt, um die Zusagewahrscheinlichkeit deutlich zu erhöhen. Die Bearbeitungsdauer liegt dann bei ca. 6-8 Wochen durch das BMWi.

Was muss alles in den Digitalisierungsplan?

Im Digitalisierungsplan finden sich insbesondere die folgenden Inhalte:

  • Ausgangssituation
  • Ziele
  • Auswirkungen auf das aktuelle Geschäftsmodell
  • Auswirkungen auf die Geschäftsprozesse
  • Erklärung zur Nachhaltigkeit der Investition

Mit einer schlüssigen Gesamtdarstellung des Vorhabens steht einem positiven Förderbescheid in der Regel nichts im Wege.

Wie kann ich der erhöhten Förderquoten erhalten? Wie läuft ein Verbundprojekt ab?

Eine erhöhte Förderquote (+10%) erhalten Sie, falls Sie ein Unternehmen in einer strukturschwachen Region sind. Dies können Sie hier in Erfahrung bringen.

Zudem erhalten Sie weitere 5% für ein Verbundprojekt bzw. als Wertschöpfungskette. Hierzu muss jedes beteiligte Unternehmen einen eigenen Antrag stellen. Im Digitalisierungsplan wird auf die Wertschöpfungskette (z.B. Zulieferer, Hauptunternehmen und angeschlossene Fachhandelsunternehmen) abgestellt. Das Unternehmen, welches den Antrag zuerst einreicht wird "Haupt-Partner" und erhält eine PIN, die die anderen Unternehmen ebenfalls benötigen.

Zusammengefasst gilt:

  • +5% bei Werktschöpfungsketten
  • +5% bei Invesitionen im Bereich IT Sicherheit, inkl Datenschutz
  • +10% bei strukturschwachen Regionen
Was passiert, wenn der Fördertopf erschöpft ist?

Es gilt "first come, first serve", sprich wenn der Topf erschöpft ist, dann kann kein Antrag mehr eingereicht werden: Daher empfehlen wir kurzfristig einen Antrag einzureichen, um die Zusage zu sichern. In dem Fall kann die zugesagte Förderung - bei Verwendung nach den Förderkriterien - nicht mehr aberkannt werden.

Ist auch Softwareentwicklung und App-Entwicklung förderfähig?

Ja, die Individualentwicklung wird explizit mit eingeschlossen

Kann ich go-digital und Digital Jetzt kombinieren?

Sie können beide Förderprogramme unabhängig voneinander nutzen. Beispielsweise ließe sich Go-Digital für eine Online-Marketing Strategie und Digital Jetzt für ein E-Commerce oder Softwareentwicklungs-Projekt nutzen. Sie müssen lediglich vermeiden, dass eine Doppelförderung stattfindet. Grundsätzlich ist zudem der Förderbescheid vor Beginn der Umsetzung abzuwarten.

Wie lang darf mein Projekt dauern?

Das Projekt muss innerhalb von 12 Monaten nach Bewilligung abgeschlossen werden.

Wie lang ist der Fördertopf geöffnet?

Aktuell ist der Fördertopf bis 2023 geplant, jedoch sinken die Förderquoten (um ca. 10%) in 2021, sodass eine frühzeitige Beantragung sinnvoll ist.

Wie aufwändig ist die Antragstellung für mich? Wer kümmert sich darum?

Wir arbeiten mit erfahrenen Förderberatern zusammen, die mit Ihnen und uns gemeinschaftlich den Digitalisierungsplan und den Antrag bearbeiten. So wird der Aufwand für Sie auf ein Minimum reduziert. Zeitgleich kümmert sich der Förderberater um die Einhaltung aller Fristen, die Einreichung der erforderlichen Unterlagen zur Auszahlung und die Kommunikation im Falle von Rückfragen zum Antrag.

So erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit für eine Zusage, sichern den Anspruch und reduzieren den Aufwand deutlich. Bei Beauftragung von LEONEX fallen für den Förderantrag keinerlei Kosten an, da unsere Förderberater nur bei Erfolg ein Honorar erhalten, welches ca. 8-10% der Fördersumme beträgt.

Ich habe Interesse, was sind die nächsten Schritte?

Nehmen sie Kontakt mit uns auf, dort vereinbaren einen gemeinsamen Termin und stimmen die Rahmenparameter ab zu ihrem Unternehmen (im Sinne der Förderfähigkeit) und Ihrem Projekt ab. So erhalten Sie kurzfristig schon in einem Schnell-Check unverbindlich und kostenlos ein Feedback. Danach stimmen wir weitere Termine ab und gehen die nächsten Schritte (Erstellung Digitalisierungsplan und Antrag).

Referenzen

Ob Website oder Onlineshop – durch zielgruppenorientierte Konzepte, strategisches Projektmanagement und professionelle technische Umsetzungen konnten wir bereits vielen Kunden zu einem erfolgreichen Auftritt im Internet verhelfen.